Easy going durch die Mautpassage

Newsticker

28. April 2021

Take it easy

Mit der Mautbox kann man sogar in vielen Parkhäusern die Kosten begleichen und in Italien auch Fährverbindungen. 
© Bip&Go

Mit der Bip&Go-Mautbox rauschen Autofahrer durch die Passagen und sparen viel Zeit!

Aktuelle Umfragen zum Reiseverhalten zeigen, dass sich während der Pandemie Reiselust bei einem Großteil der Bevölkerung aufgestaut hat. Deshalb unken Experten, dass sich nach den Covid-Wellen bald eine Reisewelle entladen könnte. Der deutsche Reiseverband (DRV) fand zudem heraus, dass die Einschränkung des Flugverkehrs im letzten Jahr dazu führte, dass rund 61 Prozent der Reisenden per PKW in den Urlaub gefahren sind. 2019 waren es 43 Prozent. Da Spanien und Italien zu den beliebtesten Urlaubszielen der Deutschen zählen, wird diesen Sommer auf den Autobahnen wohl einiges los sein. Mit einer Mautbox für Spanien, Portugal, Frankreich und Italien sparen Urlauber schon eine Menge Zeit bei den Passagen. Sie öffnet Schranken und gestaltet den Vorgang kontaktlos. Wer diesen Sommer nach Südeuropa will und schlau ist, besorgt sich am besten bald einen Mauttransponder.

Zeit sparen und kontaktlos passieren
Die meisten Länder Europas erheben eine Maut auf den Autobahnen. Sie wird zeit- oder streckenabhängig erhoben. In den beliebten Reiseländern West- und Südeuropas ist aber meist die Strecke ausschlaggebend. In Spanien schlagen die Mautgebühren besonders aufs Portemonnaie. Dagegen kommt zwar keine Mautbox an, dennoch vereinfacht die automatische Passage die Fahrt in den Urlaub. Vorbei an langen Urlaubskaravanen öffnet die Mautbox Schranken von alleine. Bei den meisten Passagen muss man nicht mal stoppen und fährt einfach mit 30 Stundenkilometern durch. Das spart eine Menge Zeit. Folglich ist man auch schneller am Zielort. Man erspart sich zudem das Händedesinfizieren. Ticket verlieren, Kleingeldsuche oder Kreditkarte im Automaten vergessen sind mit einer Mautbox Probleme von gestern. Abgesehen von unzähligen Belegen und Abrechnungen, die man mit der Mautbox auf einer monatlichen Abrechnung sammelt.

Eine Mautbox für PKW, Camper und Motorrad
Der Mauttransponder bietet sich für PKWs mit Gesamtgewicht bis 3,5 Tonnen und Höhe bis zwei Metern. Camper oder Autos mit Wohnwagen bis drei Metern Höhe und einem Gewicht bis 3,5 Tonnen, profitieren auch von den Vorteilen des Mauttransponders. In der Lederkombi Münzen oder Kreditkarten raus kramen? Ebenso hier schafft die Bip&Go Mautbox Abhilfe. Motorräder profitieren zudem von einem günstigeren Tarif als PKWs. Auf all diese Kategorien ist die Mautbox übertragbar, ohne für jedes Fahrzeug eine zu bestellen. Vor der Abfahrt sollte man nur im Kundenportal das jeweilige Kennzeichen eingeben. Dieses wird dann innerhalb von 24 Stunden in allen Systemen erfasst.

Preissystem nach Bedarf
Den Transponder von Bip&Go gibt es in zwei Preissystemen. Reist man unregelmäßig durch Frankreich, Spanien, Portugal und Italien, bietet sich das Model „gelegentliche Nutzung“ an. Hier fällt die Monatsgebühr von 1,70 € für Frankreich oder 2,50 € für Spanien & Portugal und 2,50 € für Italien nur in den Monaten an, in denen die Plakette im jeweiligen Mautsystem genutzt wird. Maut-, Fähr- und Parkgebühren kommen zum Abopreis hinzu und werden automatisch vom Konto abgebucht. Wer mindestens einmal im Monat mautpflichtige Autobahnen benutzt, fährt am besten mit einem Jahresabo für 16 € in Frankreich und 10 Euro im Jahr für Spanien, Portugal und Italien. Die jeweiligen Länder kann man bei der online-Bestellung im Voraus festlegen und danach im Kundenportal verwalten. Der Transponder selbst kostet einmalig 14,- € (für F-E-P-I) oder 10,- € (nur für F-E-P), zuzüglich 10,- € Versandkosten ins Ausland. Bestellen kann man das Kästchen auf der deutschsprachigen Website von Bip&Go.

Der Schlaue ist gut vorbereitet
Nichts ist ärgerlicher, wenn bei der Ferienplanung etwas schief läuft. Wer sich mit einer Mautbox von Bip&Go rüsten möchte, um einfach durch die Mautpassage sausen zu können, sollte diese spätestens zehn Tage vor Abreise bestellen. Die internationale Zustellung dauert in der Regel drei bis fünf Tage. Um auf der sicheren Seite zu sein, ist es empfehlenswert, mit rund zehn Tagen zu rechnen bis die Mautbox im Briefkasten liegt. Ist also noch keine vorhanden, gilt als Faustregel: Wer die Unterkunft bucht, sollte auch gleich an den Mauttransponder denken.

Spartipp: Bip&Go Mauttransponder günstiger bestellen!
Wer einen Bip & Go Transponder bis Ende September 2021 auf bipandgo.com bestellt, erhält mit Eingabe des Aktionscodes einen Sofortrabatt auf Bestellung und Versand von fünf Euro. Dabei gibt man den Code während des Vorgangs in das entsprechende Feld ein. Das Angebot gilt für Privatkunden, die ein neues Abonnement bis 30. September 2021 abschließen und ist nicht mit anderen laufenden Angeboten kumulierbar. Aktionscode: BIPDE2021

Über den Bip & Go Mautransponder
Der Mauttransponder von Bip & Go öffnet Mautschranken in Frankreich, Spanien, Portugal und Italien. Die automatische Passage mit nachträglicher Abrechnung via Lastschriftverfahren, hält den Verkehr flüssig und verhindert, dass Autofahrer an Mautschranken lange warten müssen. Zu den regulären Mauten wird eine Nutzungsgebühr hinzugerechnet. Dafür stehen die beiden Modelle regelmäßige oder gelegentliche Nutzung zur Auswahl. Der Mauttransponder ist nicht fahrzeuggebunden und kann in PKWs, Camper bis 3 Meter Höhe oder Motorrädern eingesetzt werden. Aus technischen Gründen muss aber die Immatrikulationsnummer angegeben werden. Der Kunde kann diese im Kundenportal jederzeit verwalten.

Medienkooperationen
Bip&Go bietet Medien Kooperationen an. Dabei können Sie Ihren Lesern mit individuellen Rabattcodes ein Jahr lang Ermäßigung für den Bezug der Mautbox anbieten. Bearbeitungsgebühr und Versand sind dann 5 Euro günstiger. Sollten Sie sich für Ihr Medium für eine solche Kooperation interessieren, melden Sie sich direkt bei Ralph Schetter: rs(at)ducasse-schetter(dot)com

Eigentests
Möchten Sie als Medienvertreter den Bip&Go Transponder selber auf einer Reise testen, geben Sie uns Bescheid. Wir senden Ihnen einen Pressecode zu, mit dem Sie den Transponder kostenlos bestellen können! Maut- und Parkkosten werden danach normal abgerechnet und Sie können den Mauttransponder behalten, wenn Sie dies wünschen.

Mehr Infos: www.bipandgo.com/de

Bilder & Factsheet zur Pressemitteilung:
https://i13.mnm.is/anhang.aspx?ID=0ae207f64214308543

Pressekontakt D-A-CH und weitere Auskünfte:
Ralph Schetter, rs(at)ducasse-schetter(dot)com, Tel. +49 69 97 69 16 38

Bild Header: © Bip&Go