Newsticker

28. Juni 2022

Looking for the perfect Food

Sommerliche Rezeptideen mit Olivenöl geschützte Ursprungsbezeichnung

Der Sommer kommt in großen Schritten, was auch das Verlangen nach leichten Gerichten zunehmend befördert. Olivenöle mit geschützter Ursprungsbezeichnung zaubern besonders bei kalten Gerichten eine spezielle Note. Sie sind nicht nur ernährungsphysiologisch eine Bereicherung, da viele Vitamine fettlöslich sind und nur so vom Körper verwertet werden können. Die besonderen Geschmacksnoten, die sich vor allem aus den unterschiedlichen Olivensorten, Anbaugebiet und Verarbeitung ergeben, machen aus Olivenölen mit geschützter Ursprungsbezeichnung viel mehr eine Art Würzstoff. Dabei sollte man sich nicht ziemen mit unterschiedlichen Ölen zu arbeiten und zu tüfteln. Wir präsentieren vier Rezeptideen von leichten Speisen bis zur kunterbunten Süßspeise mit Erdbeeren und Pistazien.

© Céline de Cérou for France Olive

Kalte Gurkensuppe mit Minze und Huile d’olive de Nîmes g.U.
Kalte Suppen sind im Sommer immer willkommen. Zudem haben Gurken einen kühlenden Effekt und die Kombination mit frischer Minze erfrischt ungemein. Praktisch ist, dass man die Suppe am Vorabend zubereitet und am nächsten Tag gut durchmariniert genießt. Wer dem Ganzen noch ein bisschen „Knusper“ verleihen will, der garniert kurz vor dem Servieren mit ein paar gerösteten Bacon-Lamellen. Das Huile d’olive de Nîmes g.U., aus der Familie intensiver Geschmack, krönt die Suppe mit fruchtigen Noten, die vor allem von Gras, Heu, Ananas, gelber Pflaume und roher Artischocke geprägt sind, eventuell ergänzt durch Aromen von roter Pflaume und Apfel.
Zum Rezept

© Céline de Cérou for France Olive

Club Sandwich mit Melonen, Chorizo, Mozzarella und Huile d’olive de Provence g.U.
Hier trifft das britische Club-Sandwich auf das mit Olivenöl getränkte „Pan Bagna“ aus der Provence. Die gerösteten Toast-Scheiben beträufelt man mit Minze parfümierten Huile d’olive de Provence g.U. Belegt wird der dreieckig-geschnittene Toast mit klein geschnittenen Melonen, Mozzarella und spanischem Chorizo. Für Farbe wie Genuss gibt’s noch ein paar junge Spinat- und Minzblätter oben drauf. Wer es intensiver im Geschmack mag, gibt noch kleingeschnittene schwarze Oliven zwischen die Toastscheiben. Wir empfehlen Olives noires de Nyons g.U. oder die kleinen Olives noires de Nice g.U. Zum Rezept

© Céline de Cérou for France Olive

Schwertfisch-Ceviche mit Grapefruit und Huile d’olive de Haute-Provence g.U.
Das peruanische Nationalgericht hat in den letzten Jahren einen regelrechten Boom erfahren. Besonders an heißen Tagen ist es eine leichte Speise, die einem nicht auf dem Magen liegt und zudem sehr gesund ist. Seiner Populartität verhalf vielleicht auch der peruanisch nationale Ceviche-Tag, der seit 2008 jährlich am 28. Juni begangen wird. Unser Schwertfisch-Ceviche mit Grapefruit, begleitet mit Guacamole und gerösteten Tortillas lässt sich einfach und schnell zubereiten. Das Huile d’olive de Haute Provence g.U., aus der Familie intensiver Geschmack, zeichnet das Gericht mit Aromen von roher Artischocke, Apfel, Banane, frisch geschnittenem Gras und frischen Mandeln aus. Zum Rezept

© Céline de Cérou for France Olive

Erdbeer-Pistazien-Kuchen mit Huile d’olive de la Vallée des Baux-de-Provence g.U.
Das eher kühle Frühjahr ließ auf schmackhafte Erdbeeren aus heimischer Produktion warten. Die wärmeren Temperaturen lockten aber nun viele auf die Erdbeerfelder. Die Königin der Beeren ist in Kuchenform besonders beliebt. In diesem originellen Rezept vermählen sich die Erdbeeren mit Pistazien und einer schnell gemachten Mascarpone-Crème. Für den Biskuitboden verwenden wir statt Butter Huile d’olive de la Vallée des Baux-de-Provence. Erdbeeren und Olivenöl ergänzen sich nämlich hervorragend. Unbedingt ausprobieren! Zum Rezept

Über Looking for the Perfect Food:
Ein Programm von Unaprol und France Olive (italienischer und französischer Olivenbauernverband), um europäische Olivenöle im Allgemeinen und mit geschützter Ursprungsbezeichnung (g.U.) und geschützter geografischer Angabe (g.g.A.) im Besonderen zu fördern. Das Programm wird von der Europäischen Union finanziert.

Mehr Informationen und Rezeptideen
www.lookingfortheperfectfood.eu/de

Bilder und Zusatzinfos zur Pressemitteilung:
https://i13.mnm.is/anhang.aspx?ID=0ae207f41401019199

Pressekontakt D-A-CH und weitere Auskünfte:
Ralph Schetter, rs(at)ducasse-schetter(dot)com, Tel. +49 69 97 69 16 38
Caroline Ducasse, cd(at)ducasse-schetter(dot)com, Tel. +49 69 97 69 16 39

Bild Header: © Magali Ancenay / France Olive