Newsticker

15. Februar 2022

Europäische Kulturhauptstadt Esch2022

Der Hochofen von Esch-Belval ist als Denkmal in die zeitgenössische Architektur eingebettet. © Paul Schanen / LFT

Kunst, Natur und Outdoor-Erlebnis bilden in der Europäischen Kulturhauptstadt Esch 2022 eine Symbiose. Ideal für eine Entdeckungsreise mit Kultur und Outdoor-Erlebnis im Verbund.

Das ehemalige Eisenerzabbaugebiet im Süden Luxemburgs wird als Esch2022 europäische Kulturhauptstadt. Zugleich ist die Industriebrache im Oktober 2020 zum Unesco-Biosphärenreservat erkoren worden. Ideal, um Kultur- und Outdoorerlebnis zu verbinden. Mountainbiker finden in den ehemaligen Eisenerz-Abbaugebieten traumhafte Bedingungen und unzählige Tourenvorschläge. Wanderer erkunden den brandneuen Fernwanderweg „Minett Trail“, während Radler die Kulturregion auf einem neuen 150 Kilometer langen Radweg mit drei Schleifen erfahren. Wer das Gebiet landschaftlich sowie geschichtlich erkunden möchte, macht eine Fahrt mit der Dampflok oder der unterirdischen Grubenbahn. Die Minett-Tour führt ins Herz der ehemaligen Stahlindustrie zu den alten Hochöfen und dem Terrain, auf dem vordergründig das Programm der Kulturhauptstadt 2022 stattfinden wird.

Luxemburgisches Kulturmekka Esch2022
Esch-Alzette, zweitgrößte Stadt von Luxemburg und ehemaliges Gebiet der Stahlindustrie, ist zusammen mit den 10 Luxemburger Gemeinden des Verbands Pro-Sud sowie den 8 französischen Gemeinden der „Communauté de Communes Pays Haut Val d’Alzette“ (CCPHVA)in diesem Jahr europäische Kulturhauptstadt. Esch2022 teilt sich diesen Titel mit den Partnerstädten Kaunas in Litauen sowie Novi Sad in Serbien. Die Kombination von Kulturprogramm mit Outdoor-Aktivitäten ist eine der Besonderheiten von Esch2022. Unter dem Leitmotiv „Remix Culture“ und den vier Unterkategorien „Remix Art“, „Remix Europe“, „Remix Nature“ und „Remix Yourself“ will Esch2022 Synergien schaffen, eine nachhaltige Entwicklung garantieren und die Öffentlichkeit zur aktiven Teilnahme bewegen. Zudem soll das Kulturhauptstadtjahr die Region als attraktives Kultur- und Städtereiseziel positionieren, neue Angebote und Attraktionen entwickeln sowie die regionale Identität stärken und die internationale Bekanntheit steigern. www.esch2022.lu

Remix your program
Das Kulturprogramm von Esch2022 findet ab dem 26. Februar 2022 in den verschiedenen Orten der Minett-Region und den acht französischen Partnergemeinden statt. Esch-Belval selbst bleibt das Herzstück – mit dem alten Hochofen, der modernen Architektur und der Rockhal als Austragungsort von Konzerten ist ein Besuch unumgänglich. Die offizielle Eröffnungsfeier unter dem Namen „Remix Opening“ findet in Esch-Alzette und in Esch-Belval am Samstag, 26. Februar 2022 statt. Das Kulturprogramm über das ganze Jahr deckt die verschiedensten Disziplinen ab von Theater, Tanz, Fotografie, Literatur bis zu Design, Street Art, Architektur oder sogar Technologie. „Remix“ ist auch in der Programmgestaltung das Leitmotiv. Auf der Website von Esch2022 gibt der Menüpunkt „Agenda“ einen aktuellen Überblick auf das Programm. Da es Veranstaltungen für jeden Geschmack gibt, bereitet man seinen Besuch am besten mit den Filterfunktionen vor. Abwechslung wird in Esch jedenfalls geboten. Mehr Infos zum Programm

Kunst mit Bewegung: Der „Minett-Trail“
Esch2022 geht auch sportlich bewegt. Die Region trägt das Unesco-Label „Man and Biosphere“ für die enorme Vielfalt von Flora und Fauna in den ehemaligen Eisenerz-Abbaugebieten. Der neue Wanderweg „Minett-Trail“ führt auf 90 Kilometern durch die Gemeinden des Biosphärenreservats. Auf dem Weg stößt man dabei auf verschiedene Kunstinstallationen. Das ehrgeizige Projekt verbindet demnach ausgewiesene Naturschutzzonen mit Kunst und Kultur. Die umgewandelte Industriebrache „Belval“ liegt auch nur einen Katzensprung von dem blühenden Schutzgebiet entfernt. Für Radler verläuft der Minett-Trail auf über 150 Kilometer mit drei Schlaufen. Entlang des Trails gibt elf originelle Wanderherbergen, „Kabaisercher“ auf Luxemburgisch genannt. Die als „Gîtes“ bezeichneten Schlafgelegenheiten stellen eine Attraktion für sich dar. Als ausgemusterter Eisenbahnwaggon, auf einem ehemaligen Kühlbecken schwimmend, im Schlossturm nahe dem Märchenpark oder in einem alten Wasserreservoir – da wird sogar das Übernachten zum Erlebnis. https://www.minetttrail.lu/

Kostenlos von Event zu Event reisen
In Sachen Nachhaltigkeit zeigt das Großherzogtum Luxemburg Pioniergeist. Seit Ende Februar 2020 ist nämlich der öffentliche Personenverkehr im ganzen Land kostenlos. Das umschließt Züge, Busse und das Luxemburger Tram, das zwischen dem Hauptbahnhof und dem Kirchbergviertel verkehrt. Das Netz passt sich ständig den Bedürfnissen der Fahrgäste an und verkehrt in kurzen Takten auch übers Wochenende. Einzig allein die Fahrgäste der 1. Klasse bezahlen weiterhin für den Fahrschein. Wer von einem Kulturevent zum nächsten springen will, zumal diese in verschiedenen Orten veranstaltet werden, findet darin eine kostensparende und effiziente Lösung sich fortzubewegen. Informationen zu den Verbindungen finden Reisende am einfachsten mit der App Mobiliteit.lu die es im App- und Google Play Store gibt. Alternativ geht das auch über die Website. Mehr Infos

Thematische Ideen für die Recherche in Luxemburg
Tatsächlich ist das Großherzogtum Luxemburg eines der kleinsten Länder der Welt. Trotzdem bietet es eine Vielfalt an Themenansätzen, die sich auf den ersten Blick vielleicht nicht erkennen lassen. Deshalb haben wir für Sie ein paar Ideen als Exposé aufbereitet. Sie lassen sich auf verschiedene Art zuspitzen und sogar kombinieren. In unserer Magazinreihe „Pfiffige Ideen für Ihre Recherchen“, stellen wir Ihnen das Großherzogtum so vor, dass es Ihre Leser gleich auf die „Bucketlist“ setzen. Übrigens: Als Nahdestination und erstes Land mit kostenlosem öffentlichem Verkehr erfüllt die Destination auch Kriterien für nachhaltiges Reisen. Wir freuen uns, wenn wir Sie im Rahmen einer Recherchereise nach Luxemburg inspirieren und unterstützen dürfen.
Das brandneue Magazin mit den Themenideen können Sie hier per Klick herunterladen!

Über Luxembourg for Tourism GIE:
Luxembourg for Tourism (LFT) ist die nationale Agentur für touristische Entwicklung und Vermarktung der Destination Luxemburg. LFT verfolgt eine nationale Marketingstrategie, um Luxemburg im Ausland als Reiseziel zu positionieren. In der Rechtsform einer wirtschaftlichen Interessenvereinigung (GIE) vertritt LFT private und öffentliche Interessen. Mitglieder sind unter anderem Hotels, Gaststätten, Campingplätze, die luxemburgische Eisenbahngesellschaft CFL und Luxair.

Inspirationen über die Destination
www.luci.travel
www.100thingstodo.lu
www.visitluxembourg.com

Bilder zur Pressemitteilung:
https://i13.mnm.is/anhang.aspx?ID=0ae207f66247153173

Pressekontakt D-A-CH und weitere Auskünfte:
Ralph Schetter, rs(at)ducasse-schetter(dot)com, Tel. +49 69 97 69 16 38
Caroline Ducasse, cd(at)ducasse-schetter(dot)com, Tel. +49 69 97 69 16 39

Bild Header: Das Industrieerbe von Esch-Belval wird künstlerisch in Szene gesetzt. © Renata Lusso / LFT