Tai Chi & Qigong verbindet, spendet Zuversicht und inneren Frieden

Newsticker

14. April 2020

Welt Tai-Chi und Qigong Tag

Qigong in freier Natur, © Loni Liebermann

In unsicheren Zeiten Zuversicht und inneren Frieden finden

Am letzten Samstag im April findet jeweils der Welt Tai-Chi und Qigong Tag statt. Die Corona-Krise verhindert in diesem Jahr die weltweiten Mitmachangebote in der Öffentlichkeit. Die Bundesvereinigung für Taijiquan und Qigong (BVTQ) veranstaltet deshalb am Samstag, 25. April 2020 auf ihrem Youtube-Kanal kostenlosen live Online-Unterricht mit zwanzig Lehrern aus aller Welt. Die Veranstalter bringen damit in dieser außergewöhnlichen Zeit Frieden, Entspannung, aber auch Zuversicht und Hoffnung in die heimischen Stuben. Neben der Verdeutlichung des Beitrags von Tai-Chi und Qigong für die Gesundheit, steht in diesem Jahr das Zeichen weltweiter Solidarität im Vordergrund.

Tai Chi ist eine alte chinesische Bewegungskunst, die Aspekte von Heilkunst, Kampfkunst und Meditation vereint. Charakteristisch sind sanfte und langsame Bewegungen. Beim Qigong geht es darum, die Körperwahrnehmung zu verbessern, in seiner Mitte zu ruhen und die Lebensenergie (chinesisch Qi) zu kultivieren. Im Laufe der Jahrhunderte entwickelten sich so unzählige Übungen, um Körper, Geist und Gesundheit zu pflegen sowie das allgemeine Wohlbefinden zu steigern.

In Deutschland haben diese fernöstlichen Künste zahlreiche Anhänger gewonnen. Nach Schätzung der Bundesvereinigung für Taijiquan und Qigong (BVTQ) sind es über 100.000, die für sich die gesundheitsfördernde Wirkung erkannt haben. Aufgrund der mittlerweile wissenschaftlich bewiesenen Vorteile wie Stressabbau, Entspannung etc. werden Qigong und Tai-Chi im Rahmen der Gesundheitsförderung von den Krankenkassen bezuschusst.

In Krisenzeiten wie diesen sind viele Menschen verunsichert. Die Bewegungskunst Tai Chi und das Gesundheitssystem Qigong schenken inneren Frieden. Eine wichtige Grundlage, um Zuversicht und Hoffnung zu schöpfen. Sonja Blank, von der BVTQ, erläutert zudem: „Das Event hat normalerweise zum Zweck, die Welt auf die gesundheitlichen und sozialen Wirkungen dieser sanften Bewegungs- und Entspannungskünste aufmerksam zu machen. Das diesjährige Online-Format und die Teilnahme von zwanzig Lehrern aus acht europäischen Ländern, soll aber speziell in der Coronakrise den Blick auf die Welt weiten. Gerade der meditative Aspekt ist sehr hilfreich, sich in Verbindung fühlen zu können.“

Wer neugierig wurde und sich selbst in diesen Künsten ausprobieren möchte, ruft am Samstag, 25. April 2020 den Youtube-Live-Kanal des BVTQ auf. Zwischen 10 und 12 Uhr geben zwanzig Lehrer aus acht Ländern kostenlosen live Unterricht. Computer, Tablet oder Smartphone, bequeme Kleidung, barfuß oder in Schuhen mit dünnen Sohlen, mehr braucht es nicht, um mitzumachen. Den Youtube-Kanal der Bundesvereinigung für Taijiquan und Qigong Deutschland findet man ganz einfach mit der Sucheingabe „BVTQ“, per QR-Code auf den Plakaten der Veranstaltung oder mit einem Klick auf folgendem Link:
https://www.youtube.com/channel/UCPnT_omCFBrsRisnI01n0VQ

Weitere Infos unter: www.taijiquan-qigong.de

Über den Welt Tai-Chi & Qigong Tag:
Der Welt-Tai-Chi & Qigong-Tag wird jährlich am letzten Samstag im April begangen. Um 10:00 Uhr Ortszeit beginnen, von Zeitzone zu Zeitzone, von Neuseeland bis Hawaii, Menschen mit dem gemeinsamen Üben. Von den Veranstaltungen sollen Frieden und Entspannung ausgehen. Ein Staffellauf der Ruhe. Dieses Event hat drei Ziele. Es möchte die Welt sowohl auf die gesundheitlichen als auch auf die sozialen Wirkungen dieser sanften Bewegungs- und Entspannungskünste aufmerksam machen. Weiterhin soll der Beitrag des Tai-Chi und Qigong für die Gesundheit der ganzen Welt deutlich gemacht und der chinesischen Kultur Ehre erwiesen werden. Schließlich will es die Kontakte zwischen den Tai-Chi und Qigong-Praktizierenden verbessern. Der erste Welt Tai-Chi & Qigong Tag fand 1998 statt und wurde in Verbindung mit dem Weltgesundheitstag der Vereinten Nationen begangen. Die Idee geht auf Bill Douglas zurück, einem Tai-Chi-Lehrer und Autor aus Kansas City, USA. Er verbreitete sie über das Internet. Inzwischen beteiligen sich 80 Nationen und die Zahl der Teilnehmenden wächst jährlich. www.worldtaichiday.org

Über die Bundesvereinigung für Taijiquan und Qigong Deutschland e.V.: Die Bundesvereinigung für Taijiquan und Qigong Deutschland e.V. (BVTQ) ist der Berufsverband für selbstständige Taijiquan- und Qigong-Lehrende in Deutschland. Gleichzeitig versteht sich die BVTQ als Netzwerk für Praktizierende und fördert die Vielfalt und Verbreitung des Taijiquan und Qigong in seiner Ganzheitlichkeit, schul- und stilübergreifend. Ein Ziel der BVTQ ist es, Kontakte zwischen Taijiquan- und Qigong-Treibenden zu ermöglichen. Ein weiteres Anliegen ist die Unterstützung der gesellschaftlichen Anerkennung des Taijiquan und Qigong sowie dessen Ausübung als Beruf. Die Bundesvereinigung (BVTQ) bietet ein umfangreiches Angebot, bundesweit Taijiquan und Qigong zu lernen und sich in diesen Künsten weiterzubilden. Mittlerweile zählt die BVTQ über 490 Mitglieder aus ganz Deutschland. Jedes Jahr gibt es mehrere Treffen, zu denen Mitglieder und Interessierte zusammenkommen, um fachlichen Austausch zu pflegen. Zudem bestehen freundschaftliche Kontakte zu Organisationen in anderen Ländern Europas. www.taijiquan-qigong.de

Pressebilder und Dokumentation zum Download:
https://i13.mnm.is/anhang.aspx?ID=0ae207f79968853890

Pressekontakt für weitere Auskünfte:
Bundesvereinigung für Taijiquan und Qigong Deutschland e.V. – Das Netzwerk
Sonja Blank – info@taijiquan-qigong.de – Fon +49 (0)6447 885 937
Geschäftsstelle: Winkeler Str. 52 a – 65366 Geisenheim – Deutschland

Sponsoring:
Ducasse Schetter Public Relations unterstützt diese Veranstaltung mit kostenloser Redaktion und Versand dieser Pressemitteilung.

Bild Header: Tai Chi in freier Natur, © Loni Liebermann